Geschirr wird überbewertet

Hach, … Ich bin ja immer der Meinung, man bekommt halt genau das, wofür man bezahlt.

Sprich, wenn ich für etwas nur wenig bezahle, darf ich die Ansprüche an das Produkt nicht allzu hoch ansetzen.

Kantinenessen

Die Kantine meines Arbeitgebers ist so ein Beispiel. Wenn ich für eine Mittagsmahlzeit nur 2,90 Euro bzw. 3,40 Euro bezahle, dann kann ich wohl kein hochqualitatives, jeden Tag perfekt zubereitetes, Essen aus Bio-Anbau erwarten.

Das ist in Ordnung so, tue ich auch nicht. (Auch wenn ich mir nicht sicher bin, was meine Kollegen da manchmal so erwarten…)

Übertriebene Sparsamkeit

Aber heute war es dann doch mit der Sparsamkeit ein wenig zu viel des Guten:

Eines der beiden Gerichte soll eine kalte Gurkensuppe sein. Bei einer Personenstärke von über 200 Angestellten am Standort wird die angelieferte Portion für vielleicht maximal 12 Personen ausreichen. Das finde ich schon an sich ein ziemlich starkes Stück!

Aber es kommt noch besser.

Es gibt nämlich keine tiefen Teller oder Schüsseln.

Als letzten Ausweg hat unsere freundliche Servierdame die wenigen vorhandenen tiefen Teller aus dem ganzen Haus zusammen geliehen, um überhaupt etwas servieren zu können…

Was hat sich die Küche da gedacht? Sollen wir die Suppe mit den Händen schöpfen?

Sachen gibt’s…

Filed in Essen, Kantine, Sparsamkeit | Kommentare deaktiviert für Geschirr wird überbewertet

Frauenparkplatz (?) auf dem Familienparkplatz

Neulich beim Einkaufen

Noch einmal zusammen gefasst:

  • Der Familienparkplatz ist überdurchschnittlich breit
  • Der Parkplatz ist beinahe doppelt so breit wie das Auto
  • Der Wagen parkt links über der Linie
  • Rechts ist alles frei
  • Rechts kann kein anderes Auto gestanden haben, dem dieser Fahrer ausweichen wollte. Dort ist ein abgesperrter Fußgänger-Bereich!

Parkschwierigkeiten

Frauenparkplatz

Filed in Auto, Parken | Kommentare deaktiviert für Frauenparkplatz (?) auf dem Familienparkplatz

Fahrerflucht (?)

Beim Frühstück haben Mama und Papa mal kurz nicht hingeguckt, was der fahrbegeisterte Sohn gerade tut. Und schon ist es passiert:

image

Zum Glück ist aber nichts passiert.  Allen Unfallbeteiligten geht es gut. 🙂

Filed in Katzen, Kinder, Unfall, Unfälle | Kommentare deaktiviert für Fahrerflucht (?)

Happy Birthday, Jackie Chan!

Heute, am 07.04.2014, wird Schauspieler Jackie Chan 60 Jahre alt.

Chan hat in der Filmwelt so einiges gemacht und erreicht: Er war Schauspieler, Stuntman, Regisseur und Produzent, in China sogar Sänger. Er ist sowohl im asiatischen als auch im westlichen Medienwelt erfolgreich und zum Star geworden – das war bisher nur wenigen vergönnt.

Seine Filmografie auf IMDB ist lang wie die chinesische Mauer. (Mein Bauchgefühl sagt mir, dass hier sogar einege chinesische Produktionen fehlen könnten, bei denen er als Jung- und Nebenschauspieler damals aber noch nicht im Abspann genannt wurde.)

Jackie Chan war in meiner Kindheit und Jugend sicherlich eine der prägensten Figuren der Medienwelt und trägt nicht wenig Anteil daran, dass sich eines selbst im Kampfsport aktiv wurde.

Ich bewundere ihn noch heute und man kann nur staunen, dass er immer noch so aktiv ist. Die vielen Unfälle, die er im Laufe der Jahre hatten waren teilweise so schlimm, dass so manch anderer nicht wieder aufgestanden wäre. Es grenzt schon an ein Wunder, dass Chan diesen Geburtstag tatsächlich erleben kann…

Happy Birthday, Jackie!

Filed in Fernsehen, Film, Geburtstag, Kino | Kommentare deaktiviert für Happy Birthday, Jackie Chan!

Wer ist schlechter?

Zwei Kollegen unterhalten sich über ihre Streckenzeiten in einem online-Rennspiel, bei dem sie gegeneinanger konkurrieren.

Kollege 1 versucht Kollege 2 darüber zu trösten, dass er ihn zwar in den meisten Strecken besiegt habe, aber Kollege 2 auf immerhin 2 Strecken doch noch in Führung liege.

Kollege 2 wiegelt ab: Das bedeutet gar nichts. Auf den Strecken haben wir uns doch beide keine Mühe gegeben.

Kollege 1: Mag sein. Aber Du hast Dir dort ein bischen weniger keine Mühe gegeben als ich!

Starke Logik… 🙂

Filed in Kollegen, Online, Spiele | Kommentare deaktiviert für Wer ist schlechter?

Moderner Konfuzius

Weise Sprüche zeichnen sich dadurch aus, dass sie zeitlos gültig sind.

Zum Beispiel dieses hier:

Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben.

Konfuzius, *551 v. Chr. †479 v. Chr.
Chinesicher Philosoph
(Weitere seiner Lehren findet Ihr hier: Poetus.de)

Konfuzius in Zeiten der IT

Die Details mögen heute anders sein, aber die Grundaussage des Sprichworts ist bis heute gültig:

Gib einem Anwender eine Anwendung und Du frustrierst ihn für einen Tag.
Lehre einen Anwender zu programmieren und Du frustrierst ihn für sein Leben.

Weiser Programmierer,
Hannover, den 21. August 2012

Filed in China, IT, Philosoph, Programmieren, Programmierer, Programmierung | Kommentare deaktiviert für Moderner Konfuzius

Wie zählt man die Unendlichkeit?

Mathematiker und Kinder machen sich wohl ähnliche Gedanken.

Im Frage-und-Antwort Forum Mathematics Stack Exchange erzählt ein Teilnehmer, dass ihn neulich ein Kind fragte:

Kann man die Unendlichkeit schneller zählen, wenn man Stück-für-Stück zählt oder wenn man immer nur jedes Zweite zählt?

Eine schlaue und interessante Frage für ein Kind, wie ich finde.

Als mathematischer Laie denke ich, dass es wohl keinen Unterschied macht – Unendlich ist unendlich.

Aber der geübte Mathematiker kann darüber länger philosophieren. Vielleicht macht Ihr Euch aus Spaß auch mal Gedanken darüber… 🙂

Wenn die Diskussion interessiert, der findet den Thread bei Stack Exchange hier: Is it faster to count to the infinite going one by one or two by two?

Filed in Mathematik | Kommentare deaktiviert für Wie zählt man die Unendlichkeit?

Murmeltier Wetterbericht

Punxsutawney Phil hat seine Vorhersage gemacht.

Laut der offiziellen Homepage von Punxsutawney hat Waldmurmeltier Punxsutawney Phil den offiziellen Vertretern von der Stadt auf „Murmeltierisch“ mitgeteilt:

Er wolle zwar keine Voraussage für den Superbowl machen, für das Wetter aber schon. Phil habe seinen Schatten gesehen, also werde es weiter 6 Wochen Winter geben.

Danke dir, Punxsutawney Phil!
Zurück ans Studio. 🙂

Filed in Groundhog Day, Murmeltier-Tag, USA, Wetter, Wettervorhersage | Kommentare deaktiviert für Murmeltier Wetterbericht

Jährlich grüßt das Murmeltier

Heute ist es wieder so weit:

Murmeltiertag

Waldmurmeltier Punxsutawney Phil wird aus seinem Bau kommen und feststellen,  ob er seinen Schatten sehen kann oder nicht. Falls ja, so bedeutet dies, dass noch weitere 6 Wochen Winter angesagt sind. Falls Punxsutawney Phil keinen Schatten sieht, so steht der Frühling vor der Tür.

Groundhog Day

Diese Tradition besteht schon seit 1841 und wird in verschiedenen Orten in den U.S.A. unter dem Namen Groundhog Day gefeiert. Bekanntheit in  Deutschland erlangte sie im Jahre 1993 durch den Film Und täglich grüßt das Murmeltier mit Bill Murray und Andie MacDowell.

Die offizielle Seite von Punxsutawney ind dem Murmeltiertag findet Ihr hier: http://www.groundhog.org/

Wer es noch bis zu 5:45 und und 8:30 Uhr morgens (U.S.A. Eastern Zeitzone) Ortszeit schafft, d.h. von 11:45 bis 14:30 Uhr unserer Zeit, bis kann unter http://www.visitpa.com/groundhog-day-live-stream den Livestream der Verkündigung von Phils Vorhersage verfolgen.

Also genau JETZT!

Konkurrenzprogramm

Ebenfalls am heutigen Tag findet der Superbowl XLVIII statt. Ob sich das Sportereignis wohl gegen die Popularität des Murmeltiers durchsetzen kann…?

Filed in Murmeltier-Tag, Tradition | Kommentare deaktiviert für Jährlich grüßt das Murmeltier

Mehrzahl ist gar nicht so einfach

Die Kollegen Unterhalten sich über die korrekte Plural-Form von Namen, die mit einem „s“ am Ende geschrieben werden.

Kollege 1: Wenn Die Mehrzahl von „Der Daniel“ „Die Daniels“ ist, dann muss die Mehrzahl von „Der Jens“ wohl „Die Jens‚“ lauten. Oder vielleicht „Die Jens‘„.

Kollege 2: Aber warum sprechen dann immer alle von: „Die Jense„?

Kollege 3: Nee, das muss falsch sein. Dann müsste ja die Mehrzahl von „Der Andreas“ stattdessen „Die Andrease“ sein.

Kollege 1: Genau, das kann nicht sein. Die heißen nämlich:

„Andreanten“!

Filed in absurd, Rechtschreibung | Kommentare deaktiviert für Mehrzahl ist gar nicht so einfach